MUSIC


AKTE UND DIE MUSIK

BIOGRAFIE

 

AKTEone ist nicht nur Graffiti-Künstler sondern auch Musiker. Zusammen mit seinem Kollegen Machone (unter dem Namen „Die Lätzten“) fing er 1998 an Beats zu basteln, Texte zu schreiben und diese dann auf einem 8-Spur Rekorder aufzunehmen. Die Tracks, die dabei entstanden sind, waren zu dieser Zeit sehr aussergewöhnlich und sorgten für viel Aufsehen in der sogenannten „Untergrund“-Szene. Das 2000 (in Eigenproduktion) veröffentlichte Tape „(R)evolution“ ist für viele Fans bis heute ein Meilenstein. Als fester Bestandteil des damaligen Untergrund-Labels „BASSBOXXX“ veröffentlichte er dann auch 2003 sein erstes Solo-Album namens „Overkill“. In seinen Texten spiegelten sich oft die Erfahrungen und Eindrücke, die er als Graffiti-Writer auf seinen Streifzügen durch die Strassen der Hauptstadt gewonnen hat wieder. Doch sein eigener Meilenstein war und ist für ihn sein Album „FAT CAP RAP“, welches 2009 erschien und das sich nicht nur komplett um Graffiti dreht sondern auch der gesamten Szene und Kultur gewidmet ist. In dem Musikvideo zum Track „STYLEJUNK“ beschreibt und zeigt er auf kunstvolle Art und Weise was das Leben und der Umgang mit Graffiti für ihn bedeutet.

 

Nach insgesamt 3 Gruppen-, 4 Solo-Rap-Alben und jeder Menge Features auf diversen Alben schlägt AKTE heute neue Wege der Musik ein und gründete 2015 das Projekt „SPLITTERHERZ“. Zusammen mit dem Produzenten Boga entstehen neue Tracks, deren Genre sich nicht so recht einordnen lässt weil es in keines passt. So durchwachsen wie Akte seine Kunst ist, so ist halt auch seine Musik. Von harten Rock- bis hin zu weichen Akustiksongs aber immer mit Gefühl, tiefsinnigen Texten und eingängigen Refrains. Man darf gespannt sein was da noch kommen mag.

 

DISKOGRAFIE – AKTEone RELEASES

 

AKTEone auf facebook | YouTube-social-squircle_red_24px | SPLITTERHERZ

 

sc_square_26 | AKTEone auf facebook | YouTube-social-squircle_red_24px | AKTEone